Blattkäfer

Käfer Antennen

Die beiden langen Dinger am Kopf eines Käfers (und aller anderen Insekten) heißen Fühler oder ANTENNEN. Was ein Käfer damit alles so macht, ist bis heute noch nicht ganz erforscht. Sicher ist aber, dass er sie zum Riechen benutzt, so wie du deine Nase.
Sehr wahrscheinlich ist auch, dass Käfer mit diesen langen Nasen ihre Umgebung ertasten, also tatsächlich fühlen: So titschen sie ständig mit ihrer Nase in der Gegend herum und wissen gleichzeitig, ob etwas lecker riecht und ob es weich, hart, rau oder glatt ist.
Alle Blattkäfer haben genau elf Fühlerglieder, die wie eine Perlenkette aufgereiht wirken. Dagegen hat unser Mistkäfer einen kleinen Fächer am Fühler.
 

Stand: Juni 2020

gruenesenkrechte2